Ich möchte gern auf diesem Blog auch für Dezember 2017 einen kreativen Adventskalender organisieren.

Wir werkeln uns für jeden Tag im Advent eine kleine Überraschung!

Jede Teilnehmerin werkelt für einen Tag die Füllung für den Kalender von allen TeilnehmerInnen ... also 24 Mal die "gleiche" Kleinigkeit. Das Aussehen kann geringfügig variieren (z. B. verschiedener Stoff bei genähten Dingen). Der Materialeinsatz beträgt je Kleinigkeit ca. 2,00 Euro und sollte auf alle Fälle 2,50 Euro nicht übersteigen.

Es können keine Wünsche (Farben, Düfte, welche Dinge gemocht werden, welche nicht usw.) berücksichtigt werden.

Die Füllung der Päckchen für den Kalender darf genäht, gestrickt, gehäkelt sein, es dürfen Seifen und andere selbst gestaltete Dinge sein. Allerdings können keine Lebensmittel (generell Sachen zum Verzehr) in den Kalender gepackt werden.

Die Sets von 24 gleichen Teilen müssen bis zum 20.10.2017 bei mir sein. Die Anschrift teile ich euch (wenn es soweit ist) per Mail mit.

Für die Anmeldung bitte eine Mail an aktionen-von-anolisl@web.de mit Name und einer Mailadresse (unter der ich euch auch erreiche) senden. Bitte in der Mail auch kurz schreiben, "was" gewerkelt wird ... unter dem "was" verstehe ich den Oberbegriff wie "Genäht", "Seife", "Gehäkelt" usw. .

Ich freue mich auf Eure Anmeldungen!

Dienstag, 9. Dezember 2014

 

Nachtrag zum Tag 9..................



vielen Dank für eure Kommentare über die ich mich sehr gefreut habe.
Da ich keinen eigenen Blog habe nutze ich diesen hier für einige Erklärungen.

Diese Magnete habe ich in Birmingham auf dem Festival Of Quilts am Stand von Sue Hawkins gesehen.

 http://suehawkins.com/shop/product-category/shop/accessory-collections/covered-magnets/

Ich habe mir eine Packung gekauft, gestickt und dann Material für weitere Magnete besorgt.
Sue Hawkins hat mir erklärt, die wären zur Erleichterung beim quilten gedacht.
Sie sucht immer ihre Nadeln ( ist sie mit mir verwandt ? ) und so kam sie auf die Idee.
Einen Magneten auf die Unterseite der Quiltarbeit, oben das Gegenstück und bei Bedarf weiter schieben.

Ich habe mir einige gemacht und benutze sie eigentlich ständig beim sticken und zur Befestigung der Stickvorlage....................und zur Kinderbelustigung:
Ein Magnet auf die Handoberfläche, mit dem Gegenstück in der Handfläche den oben tanzen lassen.

Wobei die Idee mit der Tuchbefestigung finde ich auch toll :-)

Antwort auf die Frage, wie ich sie mache hier in Kurzfassung:
Ein rechteckiges Stück Stramin besticken, einige Fäden rundum als Nahtzugabe stehen lassen, diese umklappen, Magnet einschieben und dann rundum zusammensticken.
Die von mir verwendeten Magnete haben pro Magnet die Tragefähigkeit von 8 kg.
Allerdings verlieren sie durch die Verpackung einiges an Kraft.

Hier noch ein Foto der Oberseiten der 24 Pärchen. Alle 48 Magnete konnte ich nicht fotografieren, sie sind mir immer "zusammen gesprungen".







Liebe Grüße
Beate




Kommentare:

  1. Was für ein schönes Foto ... und vielen Dank für die obigen Infos und nochmals für deine viele Mühe damit.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Beate, vielen Dank für das tolle "Spielzeug"! Ich werde meine auch als "Schmuck" tragen, soooo schön!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank für die Erläuterung un d auch für die wunderschön betsicken Magneten.
    Ob ich die Magneten zum Quilten nutzen werden weiß ich noch nicht. Aber ich habe ständig irgendwelche Strickanleitungen auf meiner Magnettafel zu befestigen. Und da sehen deine natürlich viel schöner aus, als meiner nackerten Magneten.


    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee mit den Magneten als "Nadelfänger", doch ich werde zuerst meine Enkel damit verblüffen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ach, zum Quilten sind die gedacht? Eigenartig, obwohl ich schon etliche Meter handgequiltet habe, das wäre mir nicht eingefallen.
    Auch wenn ich mich wiederhole: ich erstaune in Ehrfurcht vor Deiner Arbeit. Das ist eine so schöne Idee, liebevoll und exact ausgeführt. Ich halte mich wirklich für eine Perfektionistin und werde oft kritisiert, dass ich an allem etwas auszusetzen hätte: Aber hier gibt es einfach kein Haar in der Suppe. Das ist perfekt.
    Nochmals liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Beate,
    danke für die Erklärung, ich habe gestaunt und bewundere so feine Handarbeit, da ich gerne Sticke werde ich es dafür benutzen, aber am Freitag wird mein Enkel erstmal staunen müssen. Hab vielen vielen Dank für dieses tolle klitzekleines Magnet.

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  7. was für ein tolles Foto - alle so auf einem Haufen !!

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Deine Magnete sind wirklich ein Hingucker, meine ganze Familie hat sie bewundert! Zu gerne würde ich so ein Paar für meine Quilterfreundin machen, aber wo bekommt man so kleine, quadratische Magnete? Die ich habe, sind leider zu groß und zu schwer, um sie am Quilt zu befestigen :o(. Hast Du die Magnete übers Internet bestellt oder gibt es spezielle Läden, wo sie zu bekommen sind?

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  9. DANKE, aus der schönen Schatzkiste kammen zwei wunderschöne Schatzsteine zum vorschein, ich habe mich sehr darüber gefreut. Vielen Dank dafür

    Eine schöne Adventzeit
    mit vielen Grüßen aus Köln
    wünscht
    Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Meine "magnetischen Schmucksteine" sind gebührend beim Quilter-Treffen bewundert worden... ich hatte sie an meiner Bluse.... und weil ich 4 Seiten zur Verfügung habe, kann ich wechseln...
    Das diese tollen Sticksteine zum Quilten gedacht sidn, darauf wäre ich glaube ich nie gekommen. Ganz herzlichen Dank. Und auch Danke für die Bezugsquelle und deine Erläuterungen! :-)

    LG Bea

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Beate
    eine tolle Idee mit den Magneten und so hübsch
    Vielen lieben Dank
    LG
    Alexandra

    AntwortenLöschen